English
Twitter Google+ Youtube Patreon

Blumenkohl Kichererbsen Curry

| Comments

Blumenkohl-Kichererbsen Curry

Blumenkohl-Kichererbsen Curry

Hallo Kochfans!

Diese Woche verschlägt es uns mal wieder in die indische Küche, eine meiner Lieblingsküchen auf der Welt. Gerade die vegetarischen Gerichte haben es mir sehr angetan: Sie sind einfach, geschmackvoll und man vermisst in keiner Weise das Fleisch. Das Gemüse ist der eigentliche Star der Gerichte, so wie es sein soll!

Und so ist auch unser heutiges Rezept bei weitem keine Ausnahme. Es kombiniert 3 (zumindes für mich) etwas “langweilige” Zutaten - Blumenkohl, Kichererbsen und Tomaten - und zaubert aus ihnen ein wunderbar kräftiges, indisches Curry.

Indisches Curry sollte man übrigens nicht mit Thai- oder anderen asiatischen Curries verwechseln. Es ist (normalerweise) eher ein leckerer Eintopf mit verschiedenen Gewürzen als die scharfe, fettige Sauce die wir sonst als Curry bezeichnen.

Tipp:
Einen kleinen Klecks Naturjoghurt oder Crème fraîche auf das angerichtete Curry geben. Das rundet den Geschmack noch etwas ab (warm/kalt) und mildert gleichzeitig etwas die schärfe ab. Auch ein guter Tipp, wenn es einmal zu scharf geworden sein sollte.

YouTube Video

Benötigte Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Glas Kichererbsen (ca 300g)
  • 1 EL Ghee
  • 1 EL Ingwer
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Garam Marsala
  • 2 Sternanis
  • Chili nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer
  • ein paar Stengel frischer Koriander

Fragen?

Schreibt mir doch eine Nachricht auf Twitter (@casual_kitchen) oder Facebook (http://www.facebook.com/CasualKitchen).

Zum Ende noch ein Hinweis:

Falls ihr ein weiteres tolles Rezept für mich kennt, einen Hinweis zu einem meiner bestehenden Rezepte habt, oder mich irgendwie unterstützen wollt dann genügt eine E-Mail an rezepte@casualkitchen.de und ihr habt direkt Kontakt mit mir.

Euer
Patrice 


Rezepte

« Mein Fenster Garten Mini-Frittata mit grünem Spargel und Pancetta »

Comments