English
Twitter Google+ Youtube Patreon

Gebackener Senf-Ahornsirup Lachs

| Comments

Gebackener Senf-Ahornsirup Lach

Gebackener Senf-Ahornsirup Lach

Hallo Kochfans!

Wie ihr vermutlich wisst, bin ich nicht unbedingt der größte Fischesser. Aber wenn es dann mal Fisch sein darf, dann bevorzuge ich meist ein schönes Stück Wildlachs. Ob pochiert, gebraten, gegrillt oder gebacken, Lachs lässt sich vielseitig Kombinieren und ist dabei nicht so “fischig”. Also genau das richtige für mich….

Dazu ist er auch sehr unkompliziert in der Verarbeitung und sehr schnell zubereitet (wenige Minuten reichen meistens bis er gar ist).

Unser heutiges Rezept ist da keine Ausnahme. Besonders angesprochen hat mich die Sauce/Marinade aus grobem Dijon-Senf und Ahornsirup. Dazu gibt es noch einen schönen, einfachen Gemüsereis.

Ein Wort zu Fisch und dessen Herkunft

Achtet bitte darauf woher der Fisch kommt und meidet die meisten Hochsee-Fische. Sie sind gnadenlos überfischt und z.T. sogar bestandsgefährdet. Auch bei Zuchtfisch sollte man vorsichtig sein, da er oft unter Unwürdigen Bedingungen gezüchtet und mit Antibiotika verseucht ist.

Am besten auf lokale Fische oder notfalls zertifizierte Aufzuchten zurück greifen. Selbst wenn Fisch sehr gesund ist, sollte das nicht zu lasten der Umwelt gehen!

YouTube Video

Benötigte Zutaten für ca 2 Portionen:

  • 2-4 Lachsfilets mit Haut (je nach Größe) 

  • 2 EL grober Dijon-Senf

  • 1 EL Ahornsirup (Grad C)

  • 2 EL Koriander, frisch

  • 1 EL Joghurt

  • ½ Tasse Naturreis

  • 2 Möhren

  • 100g Erbsen (TK)

  • 2 EL glatte Petersilie

  • 2 Schalotten (oder 1 kleine Zwiebel)

  • Salz, Pfeffer

  • 1 EL Butter

Fragen?
Schreibt mir doch eine Nachricht auf Twitter (@casual_kitchen) oder Facebook (http://www.facebook.com/CasualKitchen).

Zum Ende noch ein Hinweis:
Falls ihr ein weiteres tolles Rezept für mich kennt, einen Hinweis zu einem meiner bestehenden Rezepte habt, oder mich irgendwie unterstützen wollt dann genügt eine E-Mail an rezepte@casualkitchen.de und ihr habt direkt Kontakt mit mir.

Euer
Patrice


Rezepte

« Wiener Saftgulasch Cremige Reissuppe mit Hühnchen und Minze »

Comments